ATEX Ventilatoren

ATEX Ventilatoren sind für atmosphärische Bedingungen (-20 °C bis +60 °C und 0,8 bar bis 1,1 bar) gemäß der Richtlinie 2014/34/EU zertifiziert. Der Betreiber bestimmt mithilfe einer Gefährdungsbeurteilung, welche ATEX Ventilator-Kategorie in der ATEX Zone zum Einsatz zu kommen hat. Die Produktpalette von Sjerp & Jongeneel besteht für Gas aus ATEX Ventilatoren der Kategorie 3G & 2G und für Staub der Kategorie 3D & 2D. Das Schutzniveau hinsichtlich einer potentiellen Zündquelle ist für ATEX Ventilatoren der Kategorie 2 am höchsten und dementsprechend auch der Kostenaufwand. ATEX Ventilatoren der Kategorie 2G & 2D werden gemäß der Zündschutzart Konstruktive Sicherheit c gefertigt. Das heißt, dass bei Normalbetrieb wie auch bei vorhersehbaren Betriebsstörungen keine anderen möglichen Zündquellen entstehen werden. Für Zentrifugalventilatoren beinhaltet das Anpassungen am Einlass, der Achsdurchführung im Pumpengehäuse und an den Gittern auf der Eintritts- und Austrittsseite im Vergleich zu Standard-Zentrifugalventilatoren. Außerdem werden die Konstruktionsanforderungen, wie u.a. in Bezug auf das Auswuchten drehender Teile, Materialauswahl, IP-Klasse, Kupplung und Riemen gemäß der Norm NEN-EN-ISO 80079-37:2016 erfüllt.

Aufstellung der ATEX Ventilatoren

Das Zubehör und die Leitungen haben ebenfalls der festgelegten Kategorie zu entsprechen. Die Anlage muss darauf ausgerichtet sein, statische Elektrizität mithilfe einer sachgemäßen Erdung aller Komponenten ableiten zu können und der Funkenbildung bei vorhersehbaren Betriebsstörungen muss vorgebeugt werden. Außerdem ist beim Einsatz als Gasbooster bzw. Druckübersetzer die Anbringung eines Gasmelders erforderlich, um Lecks oder eine defekte Achsdichtung zu erkennen, bevor sich eine explosive Mischung bildet. Ein überprüfter Motorschutz ist eine unverzichtbare Komponente des gesamten Schutzes eines ATEX Ventilators. Das ist mithilfe eines Motorschutzschalters oder eines Frequenzumrichters möglich und dabei ist die ATEX Zertifizierung in einer passender Kategorie von Bedeutung. Diese Art von elektrischen Schaltkomponenten werden in der Regel nicht in der ATEX Zone untergebracht und falls ihr Aufstellungsort doch innerhalb der ATEX Zone liegt, werden sie in einem druckfesten ATEX Schaltschrank montiert. Bevor die Anlage in Betrieb genommen wird, kontrolliert man den Erdungswiderstand der Komponenten und überprüft man die korrekte Funktionsweise des Motorschutzschalters.

Anwendungsbereiche der ATEX Ventilatoren

  • Deponiegastransport
  • Biogasanlagen
  • Gasbooster bzw. Druckübersetzer
  • Schüttgutverarbeitung pulverförmiger Stoffe
  • Petrochemische Anlagen
  • Absaugung flüchtiger Dämpfe

Möchten Sie mehr über den Erwerb von ATEX Ventilatoren erfahren? Wir beraten Sie gerne. Besuchen Sie uns oder rufen Sie uns unter + 31 (0)79 3611 466 an, um die Möglichkeiten zu erörtern und weitere Informationen zu erhalten. Wenn Sie lieber das Kontaktformular mit den erforderlichen Angaben ausfüllen möchten, lassen wir Ihnen gerne ein Angebot zukommen.

Anwendungsbereiche der ATEX Ventilatoren

ATEX Ventilatoren